Der Hoteltester-Blog auf der Suche nach dem "HOTElovely". Immer auf der Suche nach besonders schönen, tollen, außergewöhnlichen, spektakulären Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten. Ich liebe die Vorfreude auf den Besuch, die Spannung beim Einchecken, der erwartungsvolle erste Blick in das Hotelzimmer, leckeres Essen und tolles Frühstück in einem gastfreundlichen Haus mit herzlicher Atmosphäre. Besitzt ihr auch ein Hotel oder habt ihr einen Hotel-Tipp, schreibt mir an sandra@hotelovely.de. News und kommende Hotelaufenthalte findet ihr unter https://www.facebook.com/hotelovely/

Boutique Hotel Villa dei Campi ****

Im August 2014 war ich für drei Nächte in Gavardo, am Westufer des Gardasees. Dieses kleine, wunderschöne Hotel „in the Countryside“ mitten im Grünen ist ein altes umgebautes Bauernhaus mit insgesamt 11 verschiedenen Themenzimmern. 

 

Ankommen

Die Hauptthemen an diesem idyllischen Örtchen ist Naturbewusstsein und gleichzeitig eine gewisse Exklusivität. Um das Hotel zu erreichen muss der anreisende Erholungssuchende durch einen winzigen alten Ort fahren, der fast ausgestorben erscheint. Ich wollte schon fast umkehren da es hier scheinbar nicht mehr weitergeht doch dem Navi vertrauend und nach ein paar weiteren Kurven erschien tatsächlich das Ökohotel.

Das erste stressersparende was bei Erreichen auffällt, ist, dass ich mir über Parkplatzprobleme keinerlei Sorgen machen muss, da für jedes Zimmer ein eigener Parkplatz reserviert ist, zu erkennen am Namen des Themenzimmers.

 

Foglie-Zimmer-Check

Obwohl die Zimmerauswahl wirklich sehr schwer fällt, da jedes Zimmer an sich etwas Besonderes ist, habe mich für das Zimmer „Foglie“, also Blatt bzw. Laub, entschieden. Dieses Zimmer war wirklich eine gute Wahl, da es im obersten Stock am Ende des Ganges liegt. Der Blick durch das Fenster zeigt die umliegenden Wiesen des Valle Sabbia und den grünen Innenhof des wohl zum ehemaligen Bauernhaus gehörenden Gebäudes. Leider war die Dusche von einem Duschvorhang umgeben und in den hohen Holzbalken im Bad sah ich eine Spinnenwebe, diese kleinen Makel haben aber in diesem alten italienischen Haus nicht wirklich gestört. Auch, wenn ich dank des kraftlosen, typisch kleinen Hotelhaarföns zum Trocknen der Haare etwas länger gebraucht habe. Ebenfalls gab es im Zimmer eine Minibar, Safe, Klimaanlage sowie kostenloses Wlan im ganzen Haus.

 

Naturpool und Wellness

Ein Hauptaugenmerk dieses Naturhotels ist das große Naturschwimmbecken. Der Beckenrand ist aus Stein und umgebe von vielen verschiedenen Pflanzen. Der Garten mit dem Bio-Schwimmteich, den schönen Blumen und Gräsern sowie den bequemen Liegestühlen ist eine kleine Oase. Der Service ist sogar so gut, dass ich mir bequem vom Liegestuhl aus einen Cappuccino bestellen und dort genießen konnte, einfach herrlich. Ab und zu schaut auch Kater Giocomo vorbei, was „seine“ Gäste den lieben langen Tag so treiben, streunt durch die Gärten und lässt sich streicheln. Gerne liegt er auch am Empfangstresen mitten auf dem Tisch um neue Gäste zu begrüßen oder die Damen von der Arbeit abzuhalten.

Zum Hotel gehört auch ein kleiner Wellnessbereich mit Saune und Whirlpool sowie einer Dusche in einem restaurierten Bottich. Dieser Bereich ist zwar nicht besonders groß aber erfüllt seinen Zweck und Wellness ist ja bekanntlich immer gut.

 

Genuss am Abend

Das Abendessen ist nicht inkludiert. Hierfür empfehle ich eine rechtzeitige Reservierung. Jeden Tag gibt es ein anderes Thema zum Abendessen welches angekündigt wird. Leider haben wir uns zu spät für die Fleisch- bzw. Fischplatte entschieden. Dafür habe ich für den ersten Abend von zu Hause aus schon für das vegane Abendessen reserviert, das jeden Mittwoch angeboten wird und es hat sich wirklich gelohnt. Die Stimmung abends im Hof mit Kerzenlicht ist romantisch und dazu ein Menü bei dem kein schlechtes Gewissen aufkommen kann mit rein veganen Zutaten und Gemüse aus den eigenen Beeten im Garten.

 

Genuss am Morgen

Frühstück ist im Zimmerpreis inklusive und eines der besten Hotelfrühstücke, das ich jemals hatte und das waren nun doch schon einige. Wahlweise kann entweder drinnen mit Blick auf den Innenhof oder an warmen Tagen direkt im Innenhof gefrühstückt werden. Frische Eierspeisen sowie Kaffee werden bei der Bedienung bestellt und serviert. Dieses leckere Frühstück umfasst italienische Käsesorten und Wurst, frischen Kuchen und Gebäck, frisches Obst, abgefüllte Biosäfte, und noch viel mehr. Alle Produkte sind biologisch und stammen aus der Umgebung. Schade dass die Anfahrt zum Hotel nur zum Frühstücken doch nicht gleich ums Eck ist, sonst wäre ich dort öfter zu Gast.

 

Hier findet ihr noch viele weitere Informationen und die Buchungsmöglichkeit:

 

jetzt-buchen

 

Villa dei Campi Boutique Hotel – Via Limone, 27 –  25085 Gavardo –
Brescia, Lombardia, Italia
Tel. +39 0365 374548

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyrights © 2016 Sandra Schömer. Alle Rechte vorbehalten.