Der Hoteltester-Blog auf der Suche nach dem "HOTElovely". Immer auf der Suche nach besonders schönen, tollen, außergewöhnlichen, spektakulären Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten. Ich liebe die Vorfreude auf den Besuch, die Spannung beim Einchecken, der erwartungsvolle erste Blick in das Hotelzimmer, leckeres Essen und tolles Frühstück in einem gastfreundlichen Haus mit herzlicher Atmosphäre. Besitzt ihr auch ein Hotel oder habt ihr einen Hotel-Tipp, schreibt mir an sandra@hotelovely.de. News und kommende Hotelaufenthalte findet ihr unter https://www.facebook.com/hotelovely/

Das Mühlbach Thermal Spa & Romantik Hotel****

Sobald ich den Eingang zum Hotel vom Auto aus erblickte, war mein erster Gedanke „Wow, das ist ja toll dekoriert“. Dieser Eindruck sollte sich auch noch durch den Rest des Hauses ziehen.

Wir wurden von einem netten jungen Herren mit Hände schütteln begrüßt, bekamen alle wichtigen Infos zu unserem bevorstehenden Aufenthalt ausgehändigt und wurden in der ebenfalls sehr detailreich und liebevoll dekorierten Lounge auf ein Glas Sekt, wahlweise sogar mit Grapefruit, Orangensaft oder Rhabarber, eingeladen.

Sehr gut gefallen haben mir im Bar/Lounge-Bereich die verschiedenen Tische aus Holz, dazu die goldenen Deckenleuchter und die vielen, vielen Windlichter.

 


 

Doppelzimmer „Mühlbach Deluxe“-Check

Wir fanden ein gemütlich eingerichtetes, sauberes Zimmer vor. Bei genauerer Inspektion konnte ich Heizung, Klimaanlage sowie eine elektrisch ausfahrbare Markise am Balkon und an Kopf- und Fußende elektrisch höhenverstellbare Betten entdecken. Dies ist zwar für jedes Alter sehr praktisch aber in jenem Moment dachte ich mir „ok, Bad Füssing ist halt doch eher für ältere Menschen“. Obwohl dieses Klischee auf das Hotel „Das Mühlbach“ sonst überhaupt nicht zutrifft.
Allerdings funktionierte auf einer Seite des Bettes der Hochstellmechanismus leider nicht.

 


 

Das Bad ist sehr groß mit ebenso großer Dusche, einem abgetrennten WC, Fußbodenheizung, Handtuchwärmer, einen Schminkspiegel und genug Ablagefläche.

 

 

Wellness-Check

Auf dem Zimmer wartet schon ein süßer Korb mit einem großen Handtuch und einem sehr schönen Bademantel mit flauschiger Kapuze. Sogar die Holzklammer mit der Zimmernummer (zur  individuellen Kennzeichnung des Bademantels) ist mit dem Hotellogo, einer Ente, versehen.

Im liebevoll dekorierten Wellnessbereich, welcher einen gemütlichen, rustikalen Charakter besitzt, gibt es verschiedene Ruhebereiche (ausnahmslos alle auch wieder sehr detailverliebt eingerichtet, gemütlich und mit viel Holz), frische Handtücher, ein Edelstein-Tepidarium, eine Infrarotsauna, einen Salzstollen, ein Kneippbecken und verschiedene Saunen.

Es werden Ronnefeldt Tee sowie verschiedene Edelsteinwasser angeboten. Schön, dass es in diesem Bereich auch richtige Tassen gibt, sonst findet man hier ja eher nur Plastikbecher vor.

 


 

Restaurant-Check

Ich habe noch nie in einem so edlen, mühevoll dekorieren Saal mit goldenen Lichtern, außergewöhnlichen Lampen, harmonischer Deko und rustikalen Deckenbalken gespeist.

In diesem kreativen Ambiente ließ es sich sehr gut genießen und auch sehr Service war entsprechend freundlich und flott.

 

 

Aber da ich ja von ALL meinen Erfahrungen nichts verschweigen möchte, muss ich erwähnen, dass auf meiner weißen Serviette ein Fleck war und obwohl der Kellner ankündigte, dass ich zu meinem Lachssteak noch ein Fischmesser bekomme, kam dieses nie.

Nachmittags gab es Kaffee & Kuchen (der Kuchen ist im Übernachtungspreis inkludiert), dann Abendessen und am nächsten Tag haben wir statt Frühstück den Italian-Brunch gebucht. Ab ca. 16 Uhr hätte das Kuchenbuffet gerne nochmal aufgefüllt werden können.

Nach dem Abendessen wollten wir noch einen Absacker an der Bar zu uns nehmen, in dem gemütlichen kleinen Bereich beim offenen Kamin.
In der Karte wird ein „Erdbeer Caipirinha“ angeboten. Als ich diesen bestellte, meinte der Servicemitarbeiter, dass nicht mehr Erdbeersaison sei und er den Drink daher nur mit Sirup, nicht mit frischen Früchten, zubereiten kann. Ok das ist das Eine, aber warum steht dann ein Drink, der nur ca. zwei Monate Saison hat, in einer dauerhaften Karte…

 

 

Brunch

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, haben wir bei diesem Bericht und auch beim Hotelaufenthalt das Frühstück durch Brunch ersetzt, denn wir konnten am monatlich stattfindenden Motto-Brunch, diesmal mit dem Thema „Italian Brunch“ teilnehmen.
Nach einer Begrüßung mit Sekt etc. im Bar-Bereich wurden recht flott die zahlreichen Gäste an ihre Tische gebracht.
Am Brunch-Buffet ist von Anfang an das gesamte Angebot aufgebaut, also vom Frühstück, italienischen Antipasti, Suppe bis hin zu einigen Hauptgerichten und Desserts.
Trotz der vielen belegten Tische war der Service immer schnell zur Stelle.
Bis auf einige Kleinigkeiten hat es uns bei diesem Brunch sehr gut gefallen. Diese Kleinigkeiten waren, dass es beim Frühstücksangebot nur eine Sorte Marmelade gab, dass die Butter erst später nach einigen Hinweisen am Buffet noch ergänzt wurde und dass die Croissants, zumindest in der Anfangsphase, immer gleich wieder leer waren.

 

 

Obwohl ich ja schon die kreative, edle und harmonisierende Deko im gesamten Haus gelobt habe, ist es allerdings sehr schade, dass bei genauerem Hinschauen doch einige Makel entdeckt werden konnten, wie z.B. im Bereich beim offenen Kamin ein Loch ohne Abdeckung in der Holzdecke, im UG herausschauende Kabel oder in unserem Zimmer über der Klimaanlage Löcher in der Wand.

 

 

Vielen Dank für die freundliche Kooperation.

 

DAS MÜHLBACH ****S
Thermal Spa & Romantik Hotel
Familie Freudenstein OHG
Bachstr. 15
94072 Bad Füssing
Tel.: +49 (8531) 278-0
info@muehlbach.de

One comment

  1. Familie Tischer sagt:

    Wir hatten ein sehr schönes Wochenende und möchten uns bei dem gesamten Personal bedanken.
    Egal ob zur Verpflegung, zur Massage oder am Abend in der Bar,
    es war immer sehr gut und zuvorkommend.
    Der Badebereich ist ebenfalls sehr gut gemacht.
    Wir kommen gerne einmal wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyrights © 2016 Sandra Schömer. Alle Rechte vorbehalten.